KAISERS SPRECHSTUNDE

26. Juli 2017   |   VON: Michael KaiserKategorie: Denkraum

Ich habe die Arbeit am Theater Freiburg im Jahr 2006 mit dem Format »Kaisers Sprechstunde« begonnen. Damals konnte man mich einmal pro Woche in unserem mobilen Theatersatelliten »Orbit« treffen, um mit mir Visionen einer gelungenen Kinder- und Jugendarbeit an unserem Haus / für diese Stadt zu entwickeln.

Elf Jahre später befinden wir uns am Ende der Intendanz von Barbara Mundel und Team. Erneut befrage ich mich und die Institution, was eine gute, eine spannende, eine inhaltlich ertragreiche Arbeit in diesem Bereich ausmacht. Unter dem Titel »Kaisers Sprechstunde« habe ich für das Arbeitsbuch »Heart of the City II« einen Artikel über die vergangene Dekade geschrieben: »Bad Practice« statt »Best Practice«, eine Bestandsaufnahme für eine produktive Zukunft. Den Text kann man hier auf der Website von Theater der Zeit lesen. Das Arbeitsbuch ist als Broschur mit 180 Seiten und zahlreichen farbigen Abbildungen erschienen (ISBN 978-3-95749-099-5).

ES KLONGTE IM GANZEN HAUS

25. Juli 2017   |   VON: Verena OltKategorie: Aktuelles

Am Sonntag, den 2. Juli, machte das Theater wie in jedem Jahr die Tore auf für über 1.000 Kinder und Erwachsene, um sie beim Kindermusikfest »Klong« zu begrüßen. Auf jeder Bühne wurde getrommelt, gesungen oder gespielt. Im Mittelpunkt standen dabei die Schülerinnen und Schüler von sechs bis vierzehn Jahren. Zwölf Klassen aus zwölf Schulen hatten innerhalb einer Woche mit ausgewählten Musikerinnen und Musikern kurze Programmpunkte erarbeiten, die sie dem Publikum präsentierten. Ergänzt wurde das Programm durch Gastspiele, Mitmachaktionen und vieles mehr.

Angekündigt wurden die zahlreichen Programmpunkte in diesem Jahr von unserer »Moderationsklasse«, die sich für Klong mehrere Wochen mit dem Thema Moderation beschäftigt hatte. Eröffnet wurde der Tag unter anderem mit dem Kinderorchester des Theater Freiburg, einem von Schülerinnen und Schülern komponierten klong-Song und einem Cajaton-Konzert..

Bei dem Klonglabor »Das Glück der Resonanz« fanden sich Schülerinnen und Schüler der Korcak-Schule in einem musikalischen Spiel und Dialog zusammen.

Selbst ausprobieren konnten die Besucher die im Winterer-Foyer aufgestellte »Klanghauerei«, bei der auf Klangskulpturen Musik gemacht werden konnte.

Mit ihrem Programm »Unterwegs nach Umbidu« begeisterten »Die Schurken« das Publikum.

Den Abschluss des Tages bildete die Ensemblebühne, auf der sich in diesem Jahr Kinder- und Jugendchöre aus Freiburg und Umgebung präsentieren konnten. Wir freuen uns jetzt schon auf das Kindermusikfest im Juli 2018!

M.KORBEL2017©4785

Fotos: Maurice Korbel

TIME TO SAY GOODBYE

25. Juli 2017   |   VON: Thalia KellmeyerKategorie: Aktuelles

Nach elf  Jahren am Theater Freiburg und fünf Jahren als Künstlerische Leiterin der Abteilung Junges Theater / Oper und Konzert sage ich nun TSCHÜSS THEATER FREIBURG! Es war eine tolle Zeit, wir haben spannende Projekte und Inszenierungen umgesetzt und viele Erfahrungen gesammelt. Wir waren mutig und haben Neues gewagt. Wir haben viel erreicht und großartige europaweite Nominierungen und  Auszeichnungen für unsere Arbeit bekommen.  Neben all denjenigen, die unsere Arbeit vorangetrieben und unterstützt haben, möchte ich mich vor allem bei den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bedanken, die Teil unseres erweiterten musikalischen Ensembles waren und regelmäßig, freiwillig und freudig unsere Arbeit mitgestaltet haben. Herzlichen Dank!

Foto: Maria Obermeier

GANZ NAH DRAN

24. Juli 2017   |   VON: Michael KaiserKategorie: Aktuelles

Am vergangenen Samstag gab es im Werkraum 16 Reenactments von 16 Stücken in 16 Minuten zu sehen: Die Mitglieder von »Close-up«, dem Backstage-Club am Theater Freiburg (Leitung: Benedikt Grubel, Sascha Flocken), hatten im Laufe der Spielzeit 2016/17 unfassbar viel Theater gesehen und aus ihren Erlebnissen und Eindrücken eine furiose Revue gestrickt. Hier die Bilder der Präsentation ihres Theater-Binge-Watching-Marathons – von »Schlachten!« über »Crusades« bis zu »Weltveränderer«:

MEHR LESEN