(SPUK-)AKTE X

16. Dezember 2018   |   VON: RedaktionKategorie: 2018/2019, Aktuelles

Geisterjäger Theo van Thom erklärt, weshalb ein Theater ideale Spukbedingungen bietet …

… Theaterführungsurgestein Herr Koenig (Michael Kaiser) bleibt dabei mehr als skeptisch.

Nach dreieinhalb Jahren und vielen, vielen Vorstellungen von GEISTERJAGD DURCHS THEATER heißt es heute Abschied nehmen von Theo van Thom, Herrn Koenig, der paranormalen Bratpfanne,  dem Bild mit dem ruhelosen Reiter, dem mysteriösen Geldkoffer und nicht zuletzt vom kapitalistischen Bösewicht Ronald Bullwinkel.

Wir danken allen mutigen Spukforscherinnen und Spukforschern für die spannenden Exkursionen in die Welt des Paranormalen seit 2015!

Zum Abschied veröffentlichen wir heute exklusive Bilder der Generalprobe von Rainer Muranyi, die bisher noch nicht das Licht der Öffentlichkeit erblickt haben … 

Herr Koenig proudly presents: die PA-RA-NOR-MA-LE Bratpfanne!

„Hey, van Thom, auf der Bühne wird nicht gepfiffen!“ (Herr Koenig)

Die ominöse Frau im Treppenhaus (auf dem Bild aus dem Jahr 2015: Gunda Möller, aktuell an der Violine: Carola Meyer), bei der van Thoms Geigerzähler stets anschlug. 

„Herr van Thom, hier ist noch etwas ganz anderes merkwürdig!“ – Herr Koenig kurz vor der Auflösung des Falls

Ronald Bullwinkel (Balduin Bollin) wurde von Koenig und van Thom enttarnt …

… der größenwahnsinnige Kapitalist will das Theater in ein Einkaufszentrum verwandeln. 

3 … 2 … 1 …

… endgültig überwältigt!

Fotos: Rainer Muranyi / Konzept, Text, Regie: Benedikt Grubel, Michael Kaiser, Christoph Kopp / Ausstattung: Alexa Klett / Spukbeauftragte hinter den Kulissen: Nadja Rüde, Luca Schall, Fides Rosa Wallis / Mit: Christoph Kopp (Theo van Thom), Michael Kaiser (Herr Koenig), Balduin Bollin (Ronald Bullwinkel), Carola Meyer (die Frau im Treppenhaus)