NOCH 3 MONATE

23. April 2017   |   VON: Michael KaiserKeine KommentareKategorie: Aktuelles

Die Intendanz von Barbara Mundel und Team neigt sich ihrem Ende zu. Es bleiben noch drei Monate, in denen wir Sie und euch dazu einladen wollen, noch einmal all das zu erleben, wofür das Junge Theater Freiburg steht.


Szenenbild aus »Aufbruch«

Ganz aktuell haben die Mitglieder des multinationalen Heim und Flucht Orchesters gemeinsam mit dem Chor ATTACCA! die Bühne des Großen Hauses geentert und präsentieren dort im szenischen Konzert »Aufbruch« Lieder und Melodien aus ihrer jeweiligen Heimat.

Skizze vom Gelände der Dietenbach-Festspiele

Graham Smith initiiert derweil mit »Die andere Seite – Dietenbach-Festspiele« ein groß angelegtes interkulturelles, generationsübergreifendes und interdisziplinäres Stadtraumprojekt auf dem Baugelände, das die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner des neuen Quartiers noch vor dessen Entstehung antizipiert.

Charlie Chaplin in »Goldrausch«

Am 2. und 3. Mai begleitet das Philharmonische Orchester Freiburg live den Stummfilmklassiker »Goldrausch« von Charlie Chaplin, der zwei der bekanntesten Slapstick-Szenen enthält: den Brötchentanz und den genussvollen Verzehr des alten weichgekochten Schuhs.

Für Kinder ab 5 Jahren zeigen wir ab 13. Mai im Werkraum das Musiktheater »Gold«, das auf dem Märchen »Der Fischer und seine Frau« basiert. Dabei erzählen eine Sängerin und ein Schlagzeuger die Geschichte vom ewigen Wünschen und Haben-Wollen und gehen der Frage nach, was im Leben wirklich glücklich macht.

Am 30. Juni lädt der Kinder- und Jugendchor des Theater Freiburg mit »Zeitgeisterbahn« erstmals zu einem Konzertspektakel ein: Die 60 Mitglieder des Chors haben dem Komponisten, Songtexter und Musiker Mark Scheibe Briefe geschrieben – über ihre Wünsche und Albträume; darüber, wie sie es mit dem Glauben halten und was sie sehen, wenn sie die Zukunft imaginieren. Diese Texte sind die Grundlage der Lieder, die jetzt auf die Bühne kommen, von Pop über Gospel bis zur Fuge.

Hochspannung bei »The Addams Family«

Der kleine Lillebror möchte vom Dach abgeholt werden! – »Karlsson vom Dach«

Du klaust von mir und ich klaue von dir … – »Die Republik der Taschendiebe«

Zum letzten Mal zu sehen sind das Kult-Musical »The Addams Family«, »Karlsson vom Dach« (übrigens am 6. Mai um 22 Uhr auch als Latenight-Vorstellung für Erwachsene) und »Die Republik der Taschendiebe«, eine Performance für gehörlose und hörende Menschen ab 10 Jahren.

Beschließen werden wir die Spielzeit mit dem Kindermusikfest »Klong« (So. 2.7.17) und der Präsentation von »Close-Up« (Sa. 22.7.17) im Werkraum: Unser Backstage-Klub hat zehn Monate lang intensiv Theater geschaut und beantwortet uns zum Abschluss offene Fragen: Welches Theater wollen die 15- bis 18-jährigen Mitglieder? Was ging gar nicht? Und welches Kostüm stand eigentlich wem am besten?

Hinterlasse eine Antwort