PACKEND UND ATEMBERAUBEND

16. Dezember 2018   |   VON: Aina NambenaKategorie: 2018/2019, School of Life and Dance

Lichter, Freude, Geschenke, Familie, es ist bald Weihnachten. Zeit zum Überlegen, zum Zusammenkommen, zum Feiern. Doch die tiefen Verunsicherungen unserer Zeiten können wir weder wegshoppen noch verleugnen. Klimawandel, Krieg, Armut, menschlichen Leid werden auch nicht für die Zeit eines Wintermärchens stehen bleiben. Trotzdem können wir in der Kunst, gemeinsam Trost und Läuterung finden. Das ist der Sinn des SACRE DU PRINTEMPS oder des „Frühingsopfers“. Drei Generationen der SCHOOL OF LIFE AND DANCE versuchen gemeinsam ihre Ängste zu überwältigen, trotz ihrer düsteren Visionen der Zukunft.

„Verblüffend ernst, präzise und notwendig.“ 
„Mich beeindruckt es, wie eine Gruppe mit so großen Altersunterschieden sich gemeinsam mit solchen dringenden Themen befasst.“ 
„Wenn ich sehe, mit welchem Mut und mit welcher Leidenschaft ihr das macht, dann mache ich mir keine Sorgen um unsere Zukunft.“ 

Die nächsten Termine folgen am Do, 20.12.2018, am So, 06.01.2019 und am So, 09.02.2019 (zum letzten Mal) im Kleinen Haus. Tickets gibt’s hier auf der Webseite des Theater Freiburg.