GUTE STADT °4

24. April 2015   |   VON: RedaktionKategorie: Die gute Stadt

die gute Stadt-8460

Stadt-Oper: Nachrichten von der Buggyfit-Gruppe

Die szenischen Proben für »Die gute Stadt« haben begonnen und der Deutsch-Französische Chor, mit Unterstützung einiger freien Sänger, wird zum »Opernchor«. Das bedeutet für die rund 50 Choristen: wöchentliche Proben im Theater mit Gesang, Bewegung und Szene. Viele werden im Juni zum ersten Mal Bühnen-, ja sogar Opernerfahrung machen, wenn »Die gute Stadt« im Großen Haus uraufgeführt wird. Aber auch die Erfahrungen der Proben sind für viele neu und spannend. Sabine, Sopranistin aus dem Deutsch-Französischen Chor teilt ihre Erlebnisse:

Unsere Rollen: Wir, 5 Frauen des Deutsch-Französischen Chores und eine Solistin, spielen die Buggyfit-Gruppe

Was wir auf der Bühne tun: Wieder fit werden, nachdem das Baby da ist

Genauer: Mit Buggy und Baby-Puppe ausgerüstet um das Bühnenpodest joggen und uns dann in der linken Bühnenecke versammeln. Dann folgen Dehnübungen. Beim Singen stehen wir sogar auf einem Bein und dehnen das andere. Wer kam eigentlich auf diese Idee – naja, wohl wir alle zusammen

Danach schieben wir die Buggys an den Bühnenrand und trösten erstmal die Babies – also runterbeugen und dabei den Po schön hochrecken, möglichst auf Zehenspitzen.

Zur Kräftigung der Armmuskeln werden die Babies aus den Wägen genommen und einhändig nach oben gestemmt, danach gestillt und das Bäuerchen darf natürlich auch nicht fehlen. Gesungen wird zwischendurch natürlich auch: mit hochgerecktem Baby, beim Stillen …

Jedenfalls werden wir bis zur Premiere gut gestärkte Arme, Beine und Beckenboden haben.

Eure Sabine