DEZEMBER

13. September 2021   |   VON: RedaktionKategorie: 2021/2022

„‚DRACULA – Bram Stokers legendärem Vampir auf der Spur‘, so der Titel der von Fantasie strotzenden Adaption von Gesa Bering, Benedikt Grubel, Michael Kaiser und Jan Paul Werge, die hier nach den Vorgängerproduktionen KARLSSON VOM DACH und DIE VERWANDLUNG wieder ein Original überschreiben und im Spagat zwischen Fiktion und Realität in die Gegenwart ihres jungen Publikums transportieren. (…) Dabei setzt das Performance-Quartett auf Reduktion, Brüche und Überraschungsmomente, vor allem auf eine starke, musikalisch untermalte Atmosphäre, die das Kopfkino zum Surren bringt. (…) Spannendes Erzähltheater mit Gruselfaktor und pfiffigen Regie-Ideen.“ (Badische Zeitung, 19.02.2020)

Auf der schmalen Grenze zwischen Wirklichkeit und Fantasie verweben sich Vampirmythen mit knallharten Fakten und schnell pulsiert frisches Blut durch die alte Geschichte vom Fürsten der Finsternis. Ein Theaterabend über Einsamkeit, Unsterblichkeit und Freundschaft – und die Frage, warum wir uns so gerne gruseln.

Am Sa, 05.02.2022 zeigen wir DRACULA in einer einmaligen Latenight-Vorstellung um 22.00 (!) Uhr. Und am Sa, 26.02. und So, 27.02.2022 begegnen sich unsere beiden Produktionen DRACULA und FRANKENSTEIN (Premiere am 19.02.2022) im Rahmen eines Themenwochenendes unter dem Motto VON MONSTERN UND MENSCHEN.

Foto: Marc Doradzillo // Montage: Michael Kaiser

DRACULA
Bram Stokers legendärem Vampir auf der Spur // für alle Unerschrockenen ab 12 Jahren und Erwachsene
Text, Regie und Performance: Gesa Bering, Benedikt Grubel, Michael Kaiser, Jan Paul Werge // Kostüme: Sarah Mittenbühler // Musik: Jan Paul Werge // Videoeffekte: Robert Läßig
ab Sa, 04.12.2021 // Werkraum