5 FRAGEN AN … GRAHAM

14. November 2022   |   VON: RedaktionKategorie: 2022/2023, 5 Fragen an ...

„5 Fragen an …“ ist eine Reihe auf der Website des Jungen Theaters Freiburg, in der sich das Team mithilfe eines Fragebogens vorstellt. Den ausgefüllt hat diesmal Graham Smith, der an unserem Haus seit 2012 den Jungen Tanz verantwortet. 

Graham wurde in Cleveland, USA, geboren und schloss sein Studium an der Idyllwild Arts Academy in Kalifornien und SUNY Purchase ab. Von 2006 bis 2011 war er Mitgründer von pvc – Tanz Freiburg Heidelberg und des „Finkenschlags“ im Freiburger Stadtteil Haslach. Seit mehreren Jahren leitet Graham außerdem generationsübergreifende Laientanz-Ensembles. Die SCHOOL OF LIFE AND DANCE beispielsweise recherchiert die eigene tänzerische Entwicklung und sucht nach neuen Produktionsformen. 2015 war er Preisträger des SolidarEnergie Preises, 2020 des Reinhold-Schneider-Preises der Stadt Freiburg.

Im Theater Freiburg ist mein Lieblingsort
auf der Bühne. Da fühle ich mich 100x besser als im Zuschauerraum. Und sonst der Tanzsaal. Nach 40+ Jahren ist mir dieser Proberaum als Ort sehr vertraut.

In meinem Job am wichtigsten ist mir, dass …
ich Menschen erreiche und sie einen Zugang zu sich selbst und zu anderen durch Bewegung finden. Das ist wie ein Geschenk für mich. 

Im Theaterjahr 2022/2023 freue ich mich am meisten auf …
die viele Begegnungen und neue Zusammenhänge durch Projekten wie ZEHN NACH ZWÖLF und die AUTUMN SCHOOL. Und die SCHOOL OF LIFE AND DANCE hat einen Riesenzuwachs dieses Jahr.

Der geheimnisvollste/gruseligste/aufregendste Ort am Theater ist für mich …
das dritte Untergeschoss, wo sich Heizungskeller und Requisitenfundus befinden. Man sagt, dass dort die Geister von unglücklichen Schauspieler_innen aus der Vergangenheit rumspuken …

Meine Superkraft – sagen andere – ist …
grenzenlose Energie und Geduld. Aber, ob sie wirklich grenzenlos sind? Ich glaube, eher nicht.

PARZIVAL_GAME ON ist ein Two Player-Tanzvideospiel (Foto: K. Lenhard)

Derzeit bereitet Graham eine ganze Reihe von Projekten vor: Am 18., 19. und 20.11. kann man im Rahmen von PARZIVAL_GAME ON mit einer KI-Game Engine tief in den „Parzival“-Mythos einsteigen: Schreite zusammen mit deine_r Spielpartner_in Level für Level voran, bis ihr den Gral gefunden habt.

Vom 25. bis 27.11. findet an unserem Haus die AUTUMN SCHOOL statt. Drei thematische Stränge rahmen das tanzspezifische Wochenende: Taking care, Stepping outside und Working local, connecting global, towards solidarity. Angeboten werden praktische Workshops, Paneldiskussionen, Stadttouren, Spaziergänge, Reflektionsrunden und digitale Formate. 

Und: Ein Team junger Frauen aus der SCHOOL OF LIFE AND DANCE hat auf Grundlage eigener Erfahrungen mit gesellschaftlichen Erwartungen und Rollenbildern eine tänzerische Umsetzung in Form des 20-minütigen Films POWER gefunden. Er hat soeben den 18. GIRLS GO MOVIE Kurzfilmpreis in der Kategorie „Advanced Award“ gewonnen und ist am 17.12.2022 um 19.00 Uhr im Werkraum zu sehen.

Habt ihr Fragen an Graham? Meldet euch gerne auf dem Festnetz (Telefon 0761 201 29 74) oder via Mail bei ihm.

Foto: Britt Schilling