TANZEND DIE STADT ERFORSCHEN

11. Februar 2019   |   VON: Aina NambenaKategorie: 2018/2019, School of Life and Dance

FACE TO FACE lässt nicht auf sich warten. Die Goldies und die älteren Originals der SCHOOL OF LIFE AND DANCE arbeiten schon fleißig an ihren Soli, die sie Ende März einer unbekannten Zuschauerin oder einem unbekannten Zuschauer präsentieren wollen. Das geht in mehreren Etappen.

Es fängt mit einem Spaziergang durch die Stadt an. Ob sich die Künstler_innen zu Fuß, mit dem Rad oder auf Google Maps bewegen, Ziel der Suche ist, einen Ort in Freiburg zu finden, zu dem man eine besondere Verbindung hat. Es kann ein Spielplatz sein, auf dem man als Kind oft unterwegs war, eine Haltestelle, an der man jeden Tag vorbei läuft, ein Gebäude, das aus dem einen oder anderen Grund wichtig für einen ist, oder an der Dreisam, einfach nur weil sie so schön ist.

Danach oder gleichzeitig überlegen sich die Tänzer_innen, was sie über diesen Ort mitteilen wollen. Sie sondieren ihre Gefühle, die sie mit diesem Ort verbinden. Sie überlegen sich eine Geschichte, die sie mitteilen wollen. Oder sie erforschen die Geschichte des Ortes selbst. Manche analysieren die Ruhe der Natur, andere ihre Wildnis. Die einen lassen sich vom Leben in der Stadt inspirieren, die anderen konzentrieren sich auf die Architektur der Gebäude. Manche wollen eine Botschaft mitteilen, andere lassen sich einfach von einer Musik treiben.

Die Spaziergänge und die einzelnen Reflektionen bereiten innovative Möglichkeiten vor, Freiburg neu zu entdecken, zu erforschen und zu erleben. Doch der nächste Schritt wird erst richtig spannend: Wie strickt man zwischen 80 unterschiedliche Orte bewegende und bezaubernde Touren? Letztendlich wird jeder Zuschauerin und jedem Zuschauer von jedem unterschiedlichen Startort ausgehend ein personalisierter Nachmittagspaziergang angeboten. Weitere Infos und Daten sind hier zu finden.