SOLO MIT AVATAR

5. Juli 2016   |   VON: RedaktionKategorie: Aktuelles

Es ist soweit. Die Aufnahmen für den Avatartanz sind in vollem Gange und die Avatarkids können endlich zeigen, worauf sie schon seit Monaten hinarbeiten.

Wöchentlich proben die Kinder im Alter von 8 bis 13 Jahren mit Graham Smith und seinem Team ihre Soli, die sie mit Ton und Bewegung entwickelt haben. Mithilfe einer eigens für das Projekt entwickelten Computersoftware, in Zusammenarbeit mit der Hochschule Offenburg entstanden, werden die aufgenommen Soli in einen individuellen Avatar umgewandelt. So werden tänzerische Bewegungen und Sprachlaute bildhaft in Form, Farbe und Klang auf einer Videoleinwand wiedergegeben. Verzerrt, verfremdet und umgewandelt entsteht nun ein ganz eigener Avatar, der das Solo des jeweiligen Kindes auf eine ganz individuelle und spezielle Art präsentiert.

Bei der Premiere am 7. Juli um 19 Uhr wird es die einmalige Chance geben, die Kinder live mit ihren Avataren tanzen zu sehen und selbst zu erleben, was unsere Bewegung in der digitalen Welt bedeutet. Durch eine Infrarot-Kamera wird jedes Kind einzeln erfasst und kann so zeitgleich und parallel mit seinem Avatar spielen und Geschwindigkeit, Größe und Farbe tänzerisch beeinflussen.

Die Ausstellung wird bis zur Finissage am 17. Juli in der Passage 46 zu sehen sein. Genaue Zeiten und weitere Infos findet man hier.