SOLD WAGT DEN NÄCHSTEN SCHRITT

27. Mai 2015   |   VON: Myriam SchmidtKategorie: School of Life and Dance

Mitglieder von SoLD Gold im Tanzsaal (Foto: SoLD)

Nach »Der Nussknacker« im vergangenen Dezember, bei dem zum ersten Mal alle drei SoLD-Gruppen auf der Bühne standen, geht es nun für die Originals und die Golds diese Spielzeit in die zweite Runde.

»SoLD Mentored Studies« heißt das neue Projekt, an dem die beiden SoLD-Gruppen seit Beginn des Jahres arbeiten.

Ein Projekt, bei dem Mitglieder der SoLD-Gruppen an Themen forschen, die sie interessieren um diese dann, mit der Hilfe des Leiters der Gruppen, Graham Smith, tänzerisch / performativ um zu setzten.

Auf einem großen Plakat wurden diese Themen im Ballettsaal fest gehalten und gesammelt. Innerhalb von wenigen Tagen, war das Plakat und der Platzt darum herum, voll mit Worten, Ideen, Konzepten, Ansätzen und Bildern. Es waren Begriffe wie: Glück, Zufriedenheit, Loslassen – Sterben, Freiheit und Grenzen, Neid, Authentizität, Beziehung zwischen dem eigenen Körper und einem fremden Körper …

Nach dem sich anschließend Gruppen von Menschen zusammen gefunden hatten, die entweder an de selben Thema interessiert waren, oder miteinander arbeiten wollten, wurden die jeweilig ausgewählten Themen in Angriff genommen. So ist zum Beispiel eine U17-Gruppe die unter anderem an dem Thema wechselnde Freundschaft arbeitet, oder eine Loop-Gruppe, ein Quintett welches mit Klängen arbeitet, oder verschiedene Soli oder Duette, zum Beispiel auch eines mit einer Bratsche.

Die Projektphase der Mentored Studies ist mittlerweile an dem Punkt, an dem die einzelnen Bruchstücke langsam Stück für Stück zu einem großen Ganzen zusammen gesetzt werden.

Das Ergebnis der Studien wird am 3. und 4. Juni 2015 jeweils um 20 Uhr in der Kammerbühne zu sehen sein!