SMOOTHIES VOM ENDE DER WELT

4. November 2016   |   VON: RedaktionKategorie: 2016/2017, Herbstakademie

In der »Herbstakademie« gehen Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 16 Jahren sieben Tage lang gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern unterschiedlicher Disziplinen auf eine künstlerische Forschungsreise rund um das Thema »Essen«.

Am Ende packen sie die Ergebnisse in Installationen, Performances und Präsentationen, die am 6. November im Theater Freiburg und im Theater im Marienbad zu sehen sind.

Im Labor »Smoothies vom Ende der Welt« der Künstlerin Hanna Sybille Müller ist der Geschmack zentraler Forschungsgegenstand.

Auf der Suche nach einem Geschmack vom Ende der Welt kreieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zunächst ihre eigenen Lebensmittelarrangements und später Smoothies, die die verschiedenen Vorstellungen von einem Weltende geschmacklich und visuell widerspiegeln.

Michael Kaiser hat das Labor am Donnerstag mit der Kamera besucht, um Eindrücke davon zu gewinnen, wie sie wohl aussehen, die Weltuntergangssmoothies …

Neugierig geworden? Am So. 6. November präsentieren die Labore ihre Ergebnisse um 16 Uhr in einem öffentlichen Showing. Der Eintritt ist frei – man kann sich per E-Mail anmelden unter: akademie@theater.freiburg.de

Herbstakademie
Vier Labore rund ums Essen
Ein Gemeinschaftsprojekt von Theater Freiburg, Theater im Marienbad, Museum für Neue Kunst und Katholische Akademie Freiburg. Gefördert von der Baden-Württemberg Stiftung – Wir stiften Zukunft. Unterstützt von der Oberle-Stiftung und der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau.
Konzeption und Gesamtleitung: Benedikt Grubel, Michael Kaiser, Ricarda Reuter / Labor-Leitung: Bettina Grahs, Friedrich Greiling, Florence Ruckstuhl, Leander Ripchinsky, Isabel Schwenk, Hanna Sybille Müller
Labor-Präsentation: So. 6.11.16, 16 Uhr, Eintritt frei – mit Anmeldung per E-Mail