ALLER ABSCHIED IST SCHWER

21. Juli 2017   |   VON: Verena OltKategorie: Aktuelles

Unglaublich wie die Zeit vergeht – am vergangenen Samstag hat die Derniere von »The Addams Family« stattgefunden. Wieder wurden die Jugendlichen mit Standing Ovations bejubelt, nach der nunmehr fünfzehnten Vorstellung (allesamt ausverkauft mit insgesamt 3.889 Zuschauern!). Wir gratulieren allen Darstellerinnen und Darstellern ganz herzlich zu ihrer unglaublichen Leistung!

Nach der letzten Vorstellung folgt hier der letzte Blogeintrag zur Addams Family, in dem wir euch die Person des Teams vorstellen, die das Stück, in allen seinen kleinen Details, am allerbesten kennt: Unsere Inspizientin Petra Deißler-Benoit.

Bei den Proben und am Inspizientenpult

Als Inspizientin ist Petra dafür zuständig, während den Vorstellungen von ihrem Pult aus allen Beteiligten die Zeichen für ihre jeweiligen Einsätze zu geben. Deshalb hat sie sich in den Endproben alle Durchläufe des Stückes angesehen und sich jedes Detail in ihrem Buch vermerkt, denn sie muss genau wissen, wann etwas passiert und wer wann von wo auftritt. Bei jeder Vorstellung hat sie dann den Gesamtüberblick und verfolgt von ihrem Pult aus das Bühnengeschehen, den Dirigenten und den Publikumsraum über einen Monitor. Die Darstellerinnen und Darsteller werden von ihr eingerufen, wenn sie auf die Bühne müssen, aber auch die Beteiligten hinter der Bühne, die Technik, dem Licht, dem Ton und die Requisite, bekommen von Petra ihren Einsatz angezeigt. Ohne sie läuft also nichts!

Hier nun noch einige Vorstellungsfotos:

MEHR LESEN

DIE GANZE SPIELZEIT 16/17 IN HIGHSPEED

18. Juli 2017   |   VON: Michael KaiserKategorie: 2016/17

Elf Monate haben die Mitglieder von »Close-up«, dem Backstage-Klub am Theater Freiburg, so viel Theater wie möglich geschaut. 16 Produktionen aus Oper, Schauspiel, Tanz & Performance und Junges Theater hat der Klub gesehen. Nun laden die jungen Theaterexpertinnen und -experten zwischen 16 und 20 Jahren zu einem rasant-furiosen Rückblick auf die Spielzeit 16/17 ein. In Highspeed und Highdefinition lassen sie die Inszenierungen Revue passieren, alle 16 gesichteten Produktionen tauchen in der Abschlussperformance auf. Der Klub verwertet Spielweisen, benutzt Originalrequisiten und Originalkostüme und präsentiert seine Sichtweise auf das jeweilige Stück. Welches Theater will »Close-up« sehen? Was ging gar nicht? Und welches Kostüm stand eigentlich wem am besten?

Geleitet wird »Close-up« von den Regisseuren Benedikt Grubel (u. a. »Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt«) und Sascha Flocken (u. a. »Tschick«), die sich mit dem Finale ihres Theater-Binge-Watching-Klubs vom Freiburger Publikum verabschieden.

Close-up: Das Finale
In Highspeed durch die Spielzeit 16/17 mit dem Backstage-Klub des Theater Freiburg
Künstlerische Leitung: Benedikt Grubel, Sascha Flocken / Von & mit: Altug Akin, Milena Anders, Barbara Berg, Luise Ehl, Nele Kimmig, Amelie Rubin, Caroline Ruppert, Lisa Throm, Esra Uyar
Sa. 22.7.17, 17 Uhr, Werkraum, Eintritt frei!

SCHULTHEATERTAGE 2017

14. Juli 2017   |   VON: Michael KaiserKategorie: 2016/17

 
Rund 150 Schülerinnen und Schüler, 7 Schulen aus Freiburg und Umgebung, 4 intensive Tage im Theater Freiburg und im Theater im Marienbad: Gestern sind die 8. Schultheatertage Freiburg zu Ende gegangen.

Benedikt Grubel hat das Festival mit der Kamera begleitet. Er tummelte sich bei der Eröffnung im Haus der Jugend, hat die acht Gruppen am Labor-Tag besucht, alle Aufführungen im Werkraum und im Szenenraum gesehen und die Festival-Atmosphäre hinter den Kulissen eingefangen.

ZEITGEISTERBAHN

30. Juni 2017   |   VON: Verena OltKategorie: Aktuelles

Verehrte Damen und Herren, steigen Sie ein in die »Zeitgeisterbahn«! 60 lebende junge Singende bringen Sie durch die Nacht: In einem großen Konzertspektakel beweist der Freiburger Kinder und Jugendchor in Begleitung des Philharmonischen Orchesters Freiburg sein Können. Aus den Briefen der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen hat Musiker Mark Scheibe eine Komposition entwickelt, die Raum zum Schwärmen, Weinen, Feiern, Glühen, Jubeln, Nörgeln und Klagen schafft.

Es gibt nur zwei Gelegenheiten, geehrte Damen, geehrte Herren, dieses Spektakel hautnah auf der Hinterbühne des Großen Hauses zu erleben – am Fr. 30.6. und am So. 2.7.17 um jeweils 19.30 Uhr! Und für alle BZ-Plus-Registrierten gibt es hier obendrein einen ausführlichen Vorbericht der Badischen Zeitung.

Fotos: M. Korbel