DIE NEUEN MITMACH-PROJEKTE

13. September 2018   |   VON: RedaktionKategorie: 2018/2019, Mitmachen!

Mitmachen!

Junge Leute zum Mitreisen gesucht: Jetzt könnt ihr euch wieder für die Mitmach-Projekte und festen Gruppen am Jungen Theater Freiburg anmelden.

Kinder von 6 bis 10 Jahren, die neugierig darauf sind, wie Theater gemacht wird, sollten sich für den KLUB DER WUNDERFITZE vormerken lassen. Aktiv sind die FITZE zwischen November 2018 und April 2019. Treffen finden etwa alle 6 Wochen statt. Plätze im Klub werden wegen der großen Nachfrage verlost. Zur Teilnahme am Losen genügt eine Mail mit Namen und Alter der Kinder (max. 2 pro Absender, Einsendeschluss: 12.10.2018). 

Neu in der Spielzeit 2018/2019 ist DER KLUB DER SCHLAUSPIELER für alle ab 16 Jahren: Das Theater fasziniert dich? Du liebst es, den Profis auf der Bühne zuzuschauen? Du würdest gerne mal wissen, wie die das eigentlich so machen? Vor allem aber willst du eins: selbst spielen! Dann bist du hier genau richtig. Geschaut, gefragt und diskutiert wird zwei- bis dreimal im Monat, geprobt einmal im Monat an einem Wochenende und in Intensivprobenphasen vom 30.05. bis 02.06. und vom 15. bis 19.07.2019. Los geht‘s im November 2018. Interessiert? Schreibt Michael Kaiser und lasst euch vormerken.

Ebenfalls neu im Programm – der Cosplay- und Tabletop-Rollenspielklub WEEKEND WARRIORS für verborgene Heldinnen, Magier par excellence, Paladine, Priesterinnen, Barden und Druiden mit unheimlichen Kräften. All jene werden gesucht, um eine abenteuerliche Bande zu formen und zusammen mit einem Gamemaster eine epische Geschichte zu entwickeln. Englischkenntnisse sind Voraussetzung, Regelwerk: Dungeons and Dragons 5e Homebrew. Weitere Infos und Anmeldung per Mail bei Graham Smith. 

Unter dem Motto BÜHNENREIF begeht die „Gehörgang“ SOUNDCROWD ab November 2018 das zweite Jahr ihres Bestehens. Mitmachen können Mixtaperebellen, Klangscouts und Schallwellenreiterinnen, Lauschangreifer und Ohrwurmakrobaten von 13 bis 16 Jahren. Interessiert? Meldet euch bei Carola Meyer und lasst euch vormerken.

Beim Mehrgenerationen-Tanzstück GRENZLAND können sich männliche Jugendliche ab 16 Jahren vormerken lassen. Bei diesem Projekt, das die Nachfolgeproduktion von DIE KRONE AN MEINER WAND ist, werden Teilnehmer unterschiedlichen Alters mit und ohne Krebs gemeinsam auf der Bühne stehen. Geprobt wird ab Mitte Oktober 2018 einmal pro Woche am Dienstagabend mit einer Premiere am 01.06.2019 im Werkraum. Vormerkungen bitte an Michael Kaiser per Mail. 

Die wöchentlichen Proben des KINDERORCHESTERS für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren finden am Montagnachmittag (16.30 bis 18.00 Uhr) statt. Das Orchester gibt es seit 2009, 2019 feiert es somit seinen 10. Geburtstag. Im Laufe der Spielzeit tritt es bei verschiedenen Veranstaltungen im Theater und andernorts auf. Mit Beginn der Spielzeit 2018/2019 ist die Teilnahme erstmals kostenfrei. Fragen zum Orchester beantwortet Carola Meyer gerne per E-Mail.

Ebenfalls Montagnachmittags von 17.30 bis 19.00 Uhr probt der KINDER- UND JUGENDCHOR, der in Musiktheateraufführungen auf der Bühne steht und eigene Produktionen wie die WEIHNACHTSGANS AUGUSTE erarbeitet. Teilnehmen können Kinder ab 6 Jahren bzw. Jugendliche bis 18 Jahre. Über die Aufnahme wird nach einem Vorsingen entschieden. In den szenischen Probenphasen gibt es zusätzliche Termine. Fragen zur Teilnahme beantworten wir gerne per Mail. 

Im HEIM UND FLUCHT ORCHESTER treffen junge Menschen aus verschiedenen Kulturen aufeinander. Teilnehmen können Instrumentalistinnen und Instrumentalisten aller Kulturen zwischen 16 und 35 Jahren. Die Proben finden mittwochs von 19.00 bis ca. 21.00 Uhr statt. Auf der Bühne stehen wird das HEIM UND FLUCHT ORCHESTER bei den IMPORT/EXPORT-JAMS und bei YALLA! im Großen Haus. Weitere Infos zur Teilnahme gibt‘s bei Carola Meyer.

Bereits ausgebucht sind unterdessen die vier Gruppen der SCHOOL OF LIFE AND DANCE, die in dieser Spielzeit leider keine weiteren Mitglieder mehr aufnehmen können.

Für die Produktion SHOCKHEADED PETER – STRUWWELPETER wurde das Ensemble unterdessen zusammengestellt – die Proben haben bereits begonnen. 

Illustration: Michael Genter