HEUTE: RAP UND JUDENSCHUBLADE

15. Februar 2012   |   VON: Michael KaiserKategorie: Aktuelles

Themenwoche des Jungen Theaters: »Gefilte Fisch und Döner« (Foto: M. Doradzillo)

»Wer ist Deutschland?« – diese Frage beschäftigt uns in einem Langzeit-Rechercheprojekt des Jungen Theaters, das 2012/13 in ein Theaterstück münden wird. In einer Themenwoche möchten wir uns von Di. 14. bis Fr. 17.2.12 intensiv mit der jüdischen und der muslimischen Kultur in Deutschland beschäftigen.

Heute: In den bemerkenswerten Dokumentarfilmen von »Element 3« berichten jüdische bzw. muslimische Jugendliche ungeschminkt über ihre Lebenswelt. Für den 30-minütigen Dokumentarfilm »Zwischen Rap und Ramadan« wurden vier junge Muslime in Freiburg begleitet, die sowohl in ihren Familien, in ihrer islamischen Kultur als auch im deutschen Alltag verankert sind.
Der 60-minütige Film »Die Judenschublade – junge Juden in D.« zeigt den Alltag junger Juden in Deutschland, wie sie ihren Glauben praktizieren – oder auch nicht –, wie sie mit der Schoa und mit Antisemitismus umgehen und sich für ein modernes, vielfältiges Deutschland einsetzen. Im Anschluss an die Filmpräsentation findet ein Publikumsgespräch mit Margarethe Mehring-Fuchs von »Element 3« statt.
Mi. 15.2.12, 19 Uhr, Werkraum

Themenwoche verfolgen und bei der Recherche mitmachen unter: www.theater.freiburg.de/deutschland