HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

12. Februar 2020   |   VON: Michael KaiserKategorie: 2019/2020

DIE VERWANDLUNG mit Maren Wiese, Benedikt Grubel und Gesa Bering (Foto: Marc Doradzillo)

Aktuell sind drei Menschen, die regelmäßig am Jungen Theater Freiburg tätig sind, für Theaterpreise ausgezeichnet bzw. nominiert worden: Gesa Bering, die am kommenden Samstag mit DRACULA Premiere im Werkraum hat, wurde jüngst für die Arbeit als Mitglied der Gruppe M O N S T R A mit dem Frankfurter Kinder- und Jugendtheaterpreis „Der Karfunkel“ geehrt. M O N S T R A waren in der vergangenen Spielzeit mit ihrer Arbeit ALICE SAGT, SENF IST EIN VOGEL in der Kammerbühne zu sehen. 

Der Regisseur Sascha Flocken (Foto: Michael Kaiser)

Für den Mülheimer Dramatikerpreis in der Kategorie „KinderStückePreis 2020“ sind Inszenierungen von Sascha Flocken (u. a. SILENT SERVICE, 89/90) und Benedikt Grubel (u. a. DIE VERWANDLUNG, DAS LEBEN DES ANDEREN, DRACULA) eingeladen worden – mit Stücken von Tina Müller und Finn-Ole Heinrich, die ebenfalls langjährige Wegbegleiter unserer Sparte sind.

Szenenbild 89/90 (Foto: Rainer Muranyi)

Szenenbild DRACULA (Foto: Marc Doradzillo)

89/90 zeigen wir mit einer Zusatzvorstellung zum letzten Mal am Do, 27.02.2020 im Kleinen Haus, DIE VERWANDLUNG ist ab Do, 05.03.2020 wieder im Werkraum zu sehen und DRACULA hat am Sa, 15.02.2020 Premiere.