FREIBURGS GESPENSTER

4. Dezember 2020   |   VON: RedaktionKategorie: Aktuelles

Spuk und Geistererscheinungen: So etwas gibt es doch gar nicht! Oder etwa doch? Anlässlich des Stadtjubiläums „900 Jahre Freiburg“ haben Uwe Schellinger und Michael Nahm eine spannende Publikation vorgelegt. Die Neuerscheinung versammelt Quellen und Texte die belegen, wie in der Stadt Freiburg von 1800 bis heute diese Phänomene überliefert und wie über sie berichtet und diskutiert wurde.

In dieser Publikation findet sich auch ein Beitrag von Michael Kaiser, Leiter des Jungen Theaters, über „Bühnengeister und Schulspuk“, der von den Produktionen SPUKVERSICHERUNG und GEISTERJAGD UMS THEATER handelt.

Weitere Infos zum Buch FREIBURGS GESPENSTER bekommt man hier auf der Website der Stadt Freiburg.

Foto: Michael Kaiser