Beiträge unter 'Nussknacker'

CURTAIN CALL, NUSSKNACKER!

15. Januar 2016 | VON: TheaterlaborantenKeine KommentareKategorie: Nussknacker

Noch einmal sollte der Nussknacker mit seiner verzaubert bunten Mannschaft im Gefolge auf die Bühne des Großen Hauses zurückkehren.

Die SoLD-Gruppen (School of Life and Dance) hörten das mit Freude, zu Anfang jedoch auch mit einiger Überraschung, hatten doch die drei Gruppen im Laufe des letzten Jahres wie immer einigen Wechsel an Mitgliedern erfahren. So kristallisierte sich für diese Wiederaufnahme in großen Teilen eine neue Besetzung heraus, und in einer zweimonatigen Probenphase wurde das Stück wieder aufgefrischt und viele Rollen neu erlernt. Es war sehr schön zu merken, wie gut die Umbesetzung funktionierte, da alle neu dazu gestoßenen Akteure mit Eifer dabei waren und diejenigen, die bereits in der letzten Spielzeit mitgewirkt hatten, eine gewisse Sicherheit mit hineinbringen konnten. Dazu kamen die unglaubliche Energie und Geduld von Graham Smith und Maria Pires, die sowohl mit künstlerischem als auch mit menschlichem Auge den Prozess leiteten und die knapp hundert tanzbegeisterten Nicht-Profis allen Alters zusammenbrachten.

Genau das ist mir dieses Jahr noch einmal klarer geworden: wie besonders das Zusammenkommen und Zusammenarbeiten von Menschen verschiedenster Altersstufen hier ist – sowohl auf, als auch hinter der Bühne. Wie es tatsächlich funktionieren kann und wie bereichernd es ist, gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen, gerade jetzt, da viele sich durch den Nussknacker-Prozess der letzten Spielzeit auch schon über die Gruppengrenzen hinweg ein wenig näher gekommen waren.

Dieses Jahr waren nur zwei Bühnenproben angesetzt, dann stand schon die Premiere vor der Tür. »Keine Angst, das ist ein großer Saal voller Menschen, aber die Menschen sind hier, weil sie euch sehen wollen, also nehmt die Liebe und gebt sie wieder ins Publikum!« Die ersten Takte des Nussknackers (Musik: Peter I. Tschaikowsky, bearbeitet von Bo Wiget) erklingen, die Protagonistin Klara ist schon auf der Bühne und leitet mit ihrer Familie Stahlbaum in das große Weihnachtsfest über, bei dem die Bühne von verschiedenartigsten Besuchern wimmelt, bis Spielzeuge zum Leben erwachen, Großmütter ihr Tanzbattle ausfechten und die Besucher sich schließlich verabschieden, bevor noch seltsamere Dinge geschehen. Klara schläft ein, der Nussknacker, den ihr Patenonkel ihr zu Weihnachten geschenkt hat, wird lebendig und gemeinsam erleben sie, wie das Kinderzimmer zum Leben erwacht und ihnen in den buntesten Kostümen allerlei Abenteuer bereitet: mit Lebkuchen kämpfende Ratten, ein Schneeflockenwalzer, Krakatuk-Nüsse, mutige Superhelden und andere Überraschungen warten auf sie, bis Klaras Nussknacker sich schließlich als Sohn des Patenonkels entpuppt und die Zuckerfee alles an seinen Platz zurück zaubert …

Dreimal sollte der Nussknacker im Dezember das Große Haus erobern, bis sich schließlich der Vorhang ein letztes Mal vor ihm – und somit vor diesem »Weihnachtsfest für die ganze Familie« – schloss.

(Jannika)

DIE RÜCKKEHR DER LEBKUCHENMÄNNER

11. Dezember 2015 | VON: Sara NaegeleKeine KommentareKategorie: Nussknacker

In rund einer Woche ist es wieder so weit: Der Nussknacker wird Clara im Großen Haus auf so einige Abenteuer begleiten. Gemeinsam mit seiner Lebkuchenarmee bereitet er sich auf dem Weihnachtsmarkt in der Freiburger Innenstadt auf den großen Kampf gegen die Ratten vor. Ein Jahr lang haben sich Nussknacker & Co. erholt – jetzt war die Freude groß, sie endlich wieder zu sehen!

Der Nussknacker
Ein Weihnachtsfestspiel von Freiburger*innen für Freiburger*innen (5+)
Choreografie und Konzept: Graham Smith / Ausstattung: Viva Schudt / Musik von Tschaikowski, bearbeitet von: Bo Wiget / Dramaturgie: Anna Wagner
Schwindende Restkartenbestände gibt es an der Theaterkasse oder hier online.
Nur noch drei Mal: Sa. 19.12., 19 Uhr / Mi. 23.12., 18 Uhr / Mi. 30.12.15, 19 Uhr, Großes Haus

DIE NUSS WURDE GEKNACKT!

15. Dezember 2014 | VON: Michael KaiserKeine KommentareKategorie: Nussknacker

Szenenbild aus »Der Nussknacker« (Foto: M. Korbel)

Szenenbild aus »Der Nussknacker« (Foto: M. Korbel)

Szenenbild aus »Der Nussknacker« (Foto: M. Korbel)

Szenenbild aus »Der Nussknacker« (Foto: M. Korbel)

Der Nussknacker
Ein Weihnachtsfestspiel von Freiburger*innen für Freiburger*innen (5+)
Choreografie und Konzept: Graham Smith / Ausstattung: Viva Schudt / Musik von Tschaikowski, bearbeitet von: Bo Wiget / Dramaturgie: Anna Wagner
Den Premierenbericht der Badischen Zeitung kann man hier lesen, Tickets gibt es an der Theaterkasse in der Bertoldstr. 46 oder über das Online-Ticketing.
Sa. 20.12.14, 18 Uhr / Di. 6.1., 18 Uhr / So. 11.1., 11 Uhr / Fr. 16.1., 19 Uhr / So. 18.1.15, 16 Uhr, Großes Haus

FREIBURG KNACKT DIE NUSS (5)

27. November 2014 | VON: Michael KaiserKeine KommentareKategorie: Nussknacker

Die Lebkuchen-Invasion hat bereits begonnen! Aber seht selbst:

Der Nussknacker
Ein Weihnachtsfestspiel von Freiburger*innen für Freiburger*innen (5+)
Choreografie und Konzept: Graham Smith / Ausstattung: Viva Schudt / Musik von Tschaikowski, bearbeitet von: Bo Wiget / Dramaturgie: Anna Wagner
Premiere: Sa. 13.12.14, Großes Haus

FREIBURG KNACKT DIE NUSS (4)

24. November 2014 | VON: Michael KaiserKeine KommentareKategorie: Nussknacker

Der Lebkuchen-Man

Der Countdown läuft: Ein frisch gebackener Lebkuchen-Soldat, bereit für den Kampf gegen die Ratten – und noch drei Wochen bis zur Premiere im Großen Haus!

Der Nussknacker
Ein Weihnachtsfestspiel von Freiburger*innen für Freiburger*innen (5+)
Choreografie und Konzept: Graham Smith / Ausstattung: Viva Schudt / Musik von Tschaikowski, bearbeitet von: Bo Wiget / Dramaturgie: Anna Wagner
Premiere: Sa. 13.12.14, Großes Haus

FREIBURG KNACKT DIE NUSS (3)

6. November 2014 | VON: Jennifer GruenewaldKeine KommentareKategorie: Nussknacker

Das große Kuscheln – Requsiten für »Der Nussknacker«

Sie sind bunt und ganz außergewöhnlich: Mal ganz groß und unförmig, mal pelzig und mal ganz schlicht, mal mit extrentischen Rattenköpfen, gemütlichen Norwegermustern oder auch in waldigen Tarnfarben. Die Rede ist natürlich von den Kostümen für den »Nussknacker«, der am 13. Dezember Premiere feiern wird. Die komplette School of Life and Dance und die Kinder des Projekts Learning by Moving füllen die Bühne des Große Hauses und bescheren uns in der Adventszeit einen unvergesslichen bunten Tanzabend.

Kostümständer für den »Nussknacker«

Im Moment wird fleißig an den Kostümen und Requisiten gebastelt und mehr als ein halbes Dutzend Kleiderständer füllt Flure, Ausstattung und Schneidereien. Wir haben für euch schon mal durch die Kostüme gestöbert und Rattenköpfe anprobiert. Und haben in Kuscheltieren gebadet …

Das große Kuscheln – Requsiten für »Der Nussknacker«

FREIBURG KNACKT DIE NUSS (2)

9. Oktober 2014 | VON: RedaktionKeine KommentareKategorie: Nussknacker

Menschengroße Ratten, ein tanzender Nussknacker und ein Land, in dem die Königin der Süßigkeiten regiert: »Der Nussknacker« zählt zu den verrücktesten und bekanntesten Tanzstücken der Welt. Es erzählt die Geschichte des Mädchens Clara, das zu Weihnachten von ihrem Patenonkel Drosselmeyer einen Nussknackergeschenkt bekommt. Kaum liegt Clara im Bett, beginnen der Nussknacker und die Welt um ihn zu wachsen. Clara folgt ihrem Nussknacker ins Land der Süßigkeiten. Doch bevor sie dort ankommen und der Nussknacker sich in einen charmanten Prinzen verwandelt, müssen sie so manches Abenteuer bestehen.

Nicht Spitzenschuhe, Tutus und Ballettprinzipalen prägen die Freiburger Version des Nussknackers, sondern die School of Life and Dance. Gemeinsam mit dem Choreografen Graham Smith entwickeln die tanzbegeisterten Nicht-Profis ihre ganz eigene Version des Tanzklassikers und verwandeln ihn in eine fantastische Tour de force, die 100 Akteure unterschiedlicher Generationen zusammenbringt. Premiere ist am 13. Dezember im Großen Haus.

In unserer Fotogalerie kann man jetzt Bilder aus diesem spannenden Probenprozess ansehen!

FREIBURG KNACKT DIE NUSS (1)

7. Oktober 2014 | VON: RedaktionKeine KommentareKategorie: Nussknacker

Am 13. Dezember wird das Weihnachtsmärchen »Der Nussknacker« von E. T. A. Hoffman und P. I. Tschaikowski einzigartig von Freiburgerinnen und Freiburgern zwischen 8 und 70 Jahren neu erzäht. Die bekannte Musik wird von Bo Wiget für ein 8-köpfiges Orchester umgeschrieben. Sie wird intimer, aber immer noch deutlich hörbar nach P. I. klingen!

Seit mehreren Jahren arbeitet der Tänzer und Choreograf Graham Smith mit Freiburgern aller Altersgruppen. Durch seine Schulprojekte und die verschiedenenen SoLD-Gruppen (SoLD = School of Life and Dance) hat das Theater Freiburg mittlerweile ein erweitertes Tanz-Ensemble von mehr als 130 Menschen. Wie das alles mit heißer Nadel ge- und verstrickt wird, werdet ihr in den kommenden Wochen auf unserem Blog verfolgen können …

Der Nussknacker
Ein Weihnachtsfestspiel von Freiburger*innen für Freiburger*innen (5+)
Choreografie und Konzept: Graham Smith / Ausstattung: Viva Schudt / Musik von Tschaikowski, bearbeitet von: Bo Wiget / Dramaturgie: Anna Wagner
Premiere: Sa. 13.12.14, Großes Haus