Beiträge unter 'Dietenbach'

DIETER

3. März 2017 | VON: Svenja Haarmann-ThiemannKeine KommentareKategorie: Dietenbach

dieter_620px

Das ist »Dieter«, das Festspielmaskottchen von »Die andere Seite«. Dieter zieht jetzt in die Stadtteile ein: Das Stadtteilbüro Weingarten und das Glashaus Rieselfeld haben uns Raum für eine Info-Ecke bereitgestellt. Dort liegen genauere Informationen zum kommenden Festspiel aus. Falls ihr selbst einige Ideen oder Vorschläge habt, wie wir »Die andere Seite« gemeinsam gestalten können, dürft ihr uns im sogenannten »Dieter-Buch« gerne Notizen und eure Kontakte hinterlassen. Wir werden regelmäßig schauen, was sich so bei euch getan hat und eure Ideen in das Programm aufnehmen.

Falls ihr uns lieber per Mail kontaktieren wollt, meldet euch bei Carolin Deusch und Svenja Haarmann-Thiemann unter: die.andere.seite@theater.freiburg.de
Infos erhaltet ihr natürlich auch immer über unsere Facebookseite oder unseren Blog.
Wir freuen uns auf eure Ideen!

ES KANN LOSGEHEN!

17. Februar 2017 | VON: Svenja Haarmann-ThiemannKeine KommentareKategorie: Dietenbach

Mit dem lang ersehnten »Ja« von Seiten der Stadt wird die Planung der »Dietenbach Festspiele« nun konkret. Festspielgelände wird offiziell der Dietenbachpark, grüne Oase mit Badesee zwischen den Nachbarschaften Weingarten und Rieselfeld.

Bühnentechnik, Stromversorgung, Recherchen im Theaterfundus, Pläne der Studierenden aus Linz- ein erstes Bild von dem möglichen Festspielgelände entsteht. Gemütliche Jurten für Workshops und Vorführungen, Zeltbühne mit vielseitigem Programm, Foodtrucks und dazwischen eine »Palettenlandschaft«, die mit ihrem kunstvollen Design der Studierenden aus Linz zum Verweilen einlädt und viel Raum für Begegnung, Visionen und Utopien der Menschen bietet. Doch das Wichtigste sind die Bürgerinnen und Bürger, die dieses Gelände mit ihren Wünschen, Ideen und Beiträgen füllen, also macht mit und bringt euch ein! Egal ob Einzelperson, frisch gegründete Gruppe oder erfahrener Verein, mit oder ohne konkreter Idee, meldet euch unter: die.andere.seite@theater.freiburg.de

ZWISCHEN RIESELFELD UND WEINGARTEN

29. September 2016 | VON: Graham SmithKeine KommentareKategorie: Dietenbach

Wer sind die Dietenbacher? Wie sieht ihr Festspiel aus? Ist es eine Marketingstrategie für ein neues Stadtviertel in Planung oder sind es die Bewohner von Weingarten und dem Rieselfeld, die selbst die Brachfläche durch ihre Heterogenität und ihre bunte Vielfalt prägen wollen?

Ich war am Samstag beim Weingartentag am EKZ und habe das bevorstehenden Projekt den Passanten präsentiert und mit ihnen gesprochen. Das große Festspiel wird erst Mitte Juli zugänglich sein, aber die Arbeit der Bewohner an ihrem eigenen Festspielgelände hat schon diesen Samstag begonnen. Hier ein paar Bilder dazu:

Wie gründen sich Gemeinschaften? Und können Kunst und Stadt eine Gemeinschaft bilden?

Bei dem Projekt »Die andere Seite – die ersten Dietenbach-Festspiele« begegnen sich zwei Freiburger Nachbarschaften, die keine Gemeinschaft sind: Weingarten und Rieselfeld. Initiatoren dieser Begegnung sind drei Künstler des Theater Freiburg, die sich den Dietenbachpark als aktive Begegnungsplattform ausgesucht haben, um ein Festival der Nachbarschaften zu lancieren. Kurzfristig gesehen sind die Festspiele ein Fest und ein Ort der Begegnung; städtisch und langfristig gesehen dienen die Festspiele der empirischen Untersuchung und Antizipierung des zukünftigen Stadtteils Dietenbach durch seine potentiellen Bewohner. more_link_text