Beiträge unter 'Backwards Dreaming'

BACKWARDS DREAMING: RUND UM DIE PREMIERE

10. März 2014 | VON: Michael KaiserKeine KommentareKategorie: Backwards Dreaming

Mehr über das biografische Tanztheaterstück »Backwards Dreaming«, das am Samstag Premiere im Werkraum hatte, erfährt man hier. Einen Vorbericht des SWR über diese Produktion mit den »methusalems« und Jugendlichen kann man hier anhören – und den Trailer hier ansehen. Und hier gibt es die Kritik von Marion Klötzer in der Badischen Zeitung zum Nachlesen.

Die nächsten Vorstellungen stehen übrigens am kommenden Donnerstag (13.3.) um 19 Uhr und Sonntag (16.3.14) um 16 Uhr an. Am Sonntag kann man im Anschluss an unsere Nachmittagsvorstellung die zweite Produktion der »methusalems« in der Spielzeit 2013/14 – »Das Himbeerreich« von Andres Veiel – um 20 Uhr im Kleinen Haus sehen.

Backwards Dreaming
Tanztheaterprojekt mit den »methusalems« und Jugendlichen
Künstlerische Leitung: Gary Joplin, Emma-Louise Jordan / Ausstattung: Nina Hofmann / Video: Benedikt Grubel / Dramaturgie: Michael Kaiser / Projektkoordination »die methusalems«: Nicole Lux / Von und mit: Miejef Callens, Alexandra Engel, Carlotta Gertsen, Hans-Dieter Helmeke, Dieter Kottler, Johanna Merz, Barbara Motz, Hannah Oschwald, Ingrid Riesterer, Sinah Truffat, Ulrich Winterhager, Annika Wolf / Dank an: Ludmilla Müller, Gisela Strasburger
Vorstellungstermine im März, April und Mai 2014: www.theater.freiburg.de/spielplan

.

BIOGRAFIE: EIN SPIEL

4. März 2014 | VON: Michael KaiserKeine KommentareKategorie: Backwards Dreaming

Früher oder später stellen sich die meisten Menschen im Laufe ihres Lebens Fragen wie diese: Was wäre passiert, hätte ich mich an bestimmten Dreh- und Angelpunkten meiner Biografie anders entschieden? Wo stünde ich heute, hätte ich im Jahr X statt Möglichkeit A die Varianten B, C oder gar D gewählt?

Im Tanztheaterprojekt »Backwards Dreaming« erkunden die Choreografen Gary Joplin und Emma-Louise Jordan mit Mitgliedern der Seniorentheatergruppe »die methusalems« seit September 2013 diese Möglichkeitswelten. Mit Unterstützung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen entspinnen sie ihre Lebenslinien und loten die verschiedenen Optionen aus, sie neu miteinander zu verknüpfen.

Ein Grundprinzip des Projekts bestand darin, dass alle Beteiligten biografisches Material zur Verfügung stellten, das von der Gruppe variiert und aus anderen Perspektiven neu verhandelt wurde – ein Spiel mit Biografie entstand.

In der Erarbeitung nahm außerdem der Aspekt der Begegnung eine zentrale Rolle ein: Jugendliche, junge Erwachsene und Senioren begegneten sich in einem Tanzprojekt – und erfuhren, wie unterschiedlich die Jungen und die Alten die Erarbeitung einer Choreografie wahrnahmen und rezipierten. Geschichten von damals und heute wurden auf der Bühne nebeneinander gestellt – und plötzlich konnte man einer Tanzstunde in den 50er Jahren beiwohnen, in der die »methis« mit Jugendlichen tanzen, die heute so alt sind, wie sie damals waren.

In der Recherche spielte auch die Begegnung im Alltag eine Rolle: Eine Mission lautete, dass jeweils ein »methusalem« und ein Jugendlicher einen ganz normalen Tag miteinander verbringen sollte. Und so muss es manchem »methi« tatsächlich wie eine Reise in die Vergangenheit vorgekommen sein, wenn er oder sie von »seinem« Jugendlichen mit zur Schule genommen wurde …

Die Premiere gibt es am kommenden Samstag im Werkraum. Mehr über das Projekt und seine Entstehung erfährt man vorab in unserem Trailer:

Backwards Dreaming
Tanztheaterprojekt mit den »methusalems« und Jugendlichen
Künstlerische Leitung: Gary Joplin, Emma-Louise Jordan / Ausstattung: Nina Hofmann / Video: Benedikt Grubel / Dramaturgie: Michael Kaiser / Projektkoordination »die methusalems«: Nicole Lux / Von und mit: Miejef Callens, Alexandra Engel, Carlotta Gertsen, Hans-Dieter Helmeke, Dieter Kottler, Johanna Merz, Barbara Motz, Hannah Oschwald, Ingrid Riesterer, Sinah Truffat, Ulrich Winterhager, Annika Wolf / Dank an: Ludmilla Müller, Gisela Strasburger
Premiere: Sa. 8.3.14, 19 Uhr, Werkraum
Weitere Termine: www.theater.freiburg.de/spielplan

.

DREAM A LITTLE BACKWARDS DREAM OF ME

18. Februar 2014 | VON: Michael KaiserKeine KommentareKategorie: Backwards Dreaming

Probenbild »Backwards Dreaming« (Foto: M. Kaiser)

Was wäre, wenn man die Chance hätte, rückwärts zu träumen. Wenn man den eigenen Lebensfilm dabei nicht nur sehen, sondern tatsächlich ausprobieren könnte, an welchen Punkten die eigene Biografie anders verlaufen wäre, wenn man alternative Entscheidungen getroffen hätte: Alles auf Anfang und noch einmal von vorne.

Im biografischen Tanztheaterprojekt »Backwards Dreaming« erkunden die Choreografen Gary Joplin und Emma-Louise Jordan mit Mitgliedern der Seniorentheatergruppe »die methusalems« seit September 2013 diese Möglichkeitswelten. Mit Unterstützung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen entspinnen sie ihre Lebenslinien und loten die verschiedenen Optionen aus, sie neu miteinander zu verknüpfen. Die Premiere ist am 8. März im Werkraum – und hier sind die ersten Bilder aus den Proben:

Probenbild »Backwards Dreaming« (Foto: M. Kaiser)

Probenbild »Backwards Dreaming« (Foto: M. Kaiser)

Probenbild »Backwards Dreaming« (Foto: M. Kaiser)

Probenbild »Backwards Dreaming« (Foto: M. Kaiser)

Probenbild »Backwards Dreaming« (Foto: M. Kaiser)

Backwards Dreaming
Tanztheaterprojekt mit den »methusalems« und Jugendlichen
Künstlerische Leitung: Gary Joplin, Emma-Louise Jordan / Ausstattung: Nina Hofmann / Video: Benedikt Grubel / Dramaturgie: Michael Kaiser / Projektkoordination »die methusalems«: Nicole Lux / Von und mit: Miejef Callens, Alexandra Engel, Carlotta Gertsen, Hans-Dieter Helmeke, Dieter Kottler, Johanna Merz, Barbara Motz, Ludmilla Müller, Hannah Oschwald, Ingrid Riesterer, Gisela Strasburger, Sinah Truffat, Ulrich Winterhager, Annika Wolf
Premiere: Sa. 8.3.14, 19 Uhr, Werkraum
Weitere Termine: www.theater.freiburg.de/spielplan

BACKWARDS DREAMING

17. September 2013 | VON: Michael KaiserKeine KommentareKategorie: 2013/14, Backwards Dreaming

Tanzprojekt mit den »methusalems« und Jugendlichen (15+)

Was wäre, wenn man die Chance hätte, rückwärts zu träumen. Wenn man den eigenen Lebensfilm dabei nicht nur sehen, sondern tatsächlich ausprobieren könnte, an welchen Punkten die eigene Biografie anders verlaufen wäre, wenn man alternative Entscheidungen getroffen hätte. In diesem biografischen Projekt erkunden die Choreografen Gary Joplin und Emma-Louise Jordan mit Mitgliedern der Seniorentheatergruppe »die methusalems« diese Möglichkeitswelten. Mit Hilfe von Jugendlichen werden ihre Lebenslinien neu gesponnen, während die jungen Spielerinnen und Spieler erforschen, welche Möglichkeiten vor ihnen liegen und wie viel Kontrolle sie darüber haben, was sein wird.

Künstlerische Leitung: Gary Joplin, Emma-Louise Jordan, Michael Kaiser
Premiere: Sa. 8.3.14, Werkraum

Mitmachen!
Bei diesem Projekt können Jugendliche ab15 Jahren (bis Anfang 20) mitmachen. Die Proben finden ab Ende September 2013 bis Jahresende am Montag- und Mittwochabend statt. Ab Januar 2014 wird am Sonntagnachmittag und Montagabend geprobt. Bei Interesse schicke uns eine E-Mail (Betreff: »Lebenslinien«) mit Kontaktkoordinaten und Geburtsdatum.

.