Beiträge unter 'Akimbo'

AKIMBO – INKLUSIVES TANZPROJEKT

27. Februar 2013 | VON: Michael KaiserKeine KommentareKategorie: Akimbo, Aktuelles

Morgen hat das Tanzprojekt »Akimbo« Premiere im Werkraum: Seit drei Jahren erarbeiten die Choreografen Gary Joplin und Emma-Louise Jordan Projekte, die in Kooperation zwischen dem Theater Freiburg und der Esther-Weber-Schule entstehen.

Dabei trafen sich junge Menschen mit und ohne Handicap einmal pro Woche in Emmendingen-Wasser, um über Bewegungsimprovisationen der Grundfrage nachzugehen, was in unserer Welt schon »normal« ist, weshalb wir überhaupt so oft in Normkategorien denken und wie groß der Druck ist, dem wir uns innerhalb des gesellschaftlich konstruierten Schubladenrasters aussetzen.

Update 1.3.13: Lea Herr, Nina Kirchhoff und Felicitas Ehlenbröker, Schülerinnen der Klasse F8 an der Esther-Weber-Schule, haben die beiden Choreografen Emma und Gary im Rahmen von »Zischup« (Schüler_innen schreiben in der Badischen Zeitung) befragt. Das Interview kann man hier lesen. Social Media-Mitarbeiterin Alicja Schindler hat eine Probe von »Akimbo« besucht. Ihre Eindrücke schildert sie hier auf dem Theater-Blog. Außerdem standen die beiden Choreografen in der Rubrik »Drei Fragen an …« der BZ – Emmendingen Rede und Antwort.

Akimbo
Inklusives Tanzprojekt mit Schülerinnen und Schülern der Esther-Weber-Schule Emmendingen-Wasser und Jugendlichen aus Freiburg
Künstlerische Leitung: Gary Joplin, Emma-Louise Jordan / Ausstattung: Birgit Holzwarth / Dramaturgie: Michael Kaiser
Mit freundlicher Unterstützung der Wilhelm Oberle-Stiftung, der Thomas Staebe-Stiftung, dem Schulamt Freiburg, der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau und der Ida- und Otto-Chelius-Stiftung
Zum ersten Mal: Do. 28.2.13, Werkraum
Weitere Vorstellungen: Fr. 1.3. / Mi. 6.3. / Do. 7.3.13, 18 Uhr

AKIMBO

24. Juli 2012 | VON: Michael KaiserKeine KommentareKategorie: 2012/13, Akimbo

theaterlabor_web_12_13_51

Inklusives Tanzprojekt mit Jugendlichen

Seit zwei Jahren erarbeiten die Choreografen Gary Joplin und Emma-Louise Jordan Projekte, die in Kooperation zwischen dem Theater Freiburg und der Esther-Weber-Schule entstehen. Dabei treffen sich junge Menschen mit und ohne Handicap einmal pro Woche in Emmendingen-Wasser, um über Bewegungsimprovisationen der Grundfrage nachzugehen, was in unserer Welt schon »normal« ist, weshalb wir überhaupt so oft in Normkategorien denken und wie groß der Druck ist, dem wir uns innerhalb des gesellschaftlich konstruierten Schubladenrasters aussetzen.

Künstlerische Leitung: Gary Joplin, Emma-Louise Jordan, Michael Kaiser

Präsentation: Februar 2013, Werkraum

INKLUSIVER TANZKLUB: SOUND BITES

13. Juli 2012 | VON: Michael KaiserKeine KommentareKategorie: Akimbo, Theaterklubs

Auf der Suche nach dem Soundtrack des Lebens – der Tanzklub (Foto: D. Reimer)

Der inklusive Tanzklub begibt sich ein Jahr nach »Schwitzkasten« im neuen Projekt »Sound Bites« auf die Suche nach dem passenden Soundtrack zu den Bewegungen des Lebens: Zwischen Januar und Juli 2012 trafen sich Schülerinnen und Schüler der Esther-Weber-Schule und andere Jugendliche aus Freiburg einmal pro Woche mit den Choreographen Gary Joplin und Emma-Louise Jordan, um gemeinsam zu tanzen und zu improvisieren.

inklusiver_tanzklub_09

Auf der Suche nach dem Soundtrack des Lebens – der Tanzklub (Foto: D. Reimer)

Der Tanzklub entstand in Zusammenarbeit mit der Esther-Weber-Schule, Emmendingen-Wasser, und wird von der Wilhelm Oberle-Stiftung und dem Staatlichen Schulamt Freiburg gefördert.
Einen kleinen Eindruck von der Präsentation, die heute und morgen Abend im Werkraum zu sehen ist, gibt folgender Clip, der während der Hauptprobe entstand:

Weitere Probenbilder von Fotograf Dennis Reimer finden sich hier in unserer digitalen Galerie.

RÜCKBLICK / AUSBLICK

18. Dezember 2011 | VON: Michael KaiserKeine KommentareKategorie: Akimbo, Aktuelles

In den Projekten des Theaterlabors interessiert es uns, Gruppen zusammenzubringen, die sonst vielleicht nie etwas miteinander zu tun hätten, und mit ihnen Themen aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu bearbeiten.

Im Tanzprojekt »Schwitzkasten« (Spielzeit 10/11) setzten sich Jugendliche mit und ohne Handicap mit physischen, emotionalen und kognitiven Grenzen auseinander. Schülerinnen und Schüler der Esther-Weber-Schule Emmendingen-Wasser und Freiburger Jugendliche improvisierten gemeinsam mit den Choreographen Emma-Louise Jordan und Gary Joplin und zeigten ihr Projekt im Juni 2011 im Werkraum.

Fortsetzung: Diese Arbeit wird nun in Form eines Tanzklubs fortgeführt. In diesem Klub treffen sich die Mitglieder – junge Menschen mit und ohne Behinderung – einmal pro Woche mit Emma und Gary  in der Esther-Weber-Schule. Gemeinsam erarbeitet die Gruppe eine Präsentation, die im Rahmen des Klub-Festivals gezeigt wird. Tanzerfahrungen sind keine Voraussetzung! Wer nicht selbstständig nach Emmendingen fährt, trifft sich am ZOB in Freiburg; es fährt ein Bus direkt nach Wasser (am besten mit Regio-Karte).

Theaterklub 7 – Tanzklub (15+)
Start: Mo. 23.1.12
Treffen: wöchentlich montags von 18 bis 20 Uhr
Teilnahme kostenlos: E-Mail mit Name, Anschrift, Telefonnummer und Geburtsdatum an uns (es stehen 12 Plätze zur Verfügung)!

.

EIN SPIEL MIT DER BEWEGUNG

14. Juni 2011 | VON: Michael KaiserKeine KommentareKategorie: Akimbo, Aktuelles

schwitzkasten_hp2_4.jpg

Marion Klötzer von der Badischen Zeitung hat die letzte Vorstellung von »Schwitzkasten« am vergangenen Samstag besucht:
»Dass beide Pole sich immer wieder ganz selbstverständlich ergänzen und verzahnen, macht den Charme und die Kraft dieser Inszenierung aus. Denn hier steht ganz elementar der Körper mit seinen Möglichkeiten und seiner Bewegungslust im Mittelpunkt, das gängige Tanzdiktat des Perfekten und Schönen wird zugunsten des individuellen Repertoires aufgebrochen. Das berührt, lässt Prozess und Weiterentwicklung ahnen – und macht Lust auf mehr: Ein Folgeprojekt ist schon in Planung.«

Den gesamten Artikel kann man hier lesen. Infos zum erwähnten Folgeprojekt, dem neuen Tanzklub, sind hier abrufbar.

HEUTE: GESTERN ÜBER MORGEN

8. Juni 2011 | VON: Michael KaiserKeine KommentareKategorie: Akimbo, Aktuelles

schwitzkasten_hp1_5.jpg

Morgen ist »Schwitzkasten« erstmals im Werkraum zu sehen. Gestern hat der SWR4 einen Vorbericht über das Tanzprojekt gesendet, den man heute hier als MP3 anhören kann.

SCHWITZKASTEN

7. Juni 2011 | VON: Michael KaiserKeine KommentareKategorie: Akimbo, Aktuelles

schwitzkasten_4.jpg

In den Projekten des Theaterlabors interessiert es uns, Gruppen zusammenzubringen, die sonst vielleicht nie etwas miteinander zu tun hätten, und mit ihnen Themen aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu bearbeiten.
Im Tanzprojekt »Schwitzkasten« setzen sich Jugendliche mit und ohne Handicap mit physischen, emotionalen und kognitiven Grenzen auseinander. Sie untersuchen ihre jeweilige Lebensrealität und werfen einen Blick auf die sie umgebende Gesellschaft: Was ist in der Welt eines Behinderten normal, was unnormal in der eines Nicht-Behinderten? Und wie groß ist der Druck, dem wir alle ausgesetzt sind?

Seit Januar 2011 improvisieren Schülerinnen und Schüler der Esther-Weber-Schule Emmendingen-Wasser und Freiburger Jugendliche gemeinsam mit den Choreographen Gary Joplin, Emma-Louise Jordan und Murielle Elizéon zu diesen Themen. Das Ergebnis ist am Do. 9. und Sa. 10.6.11 im Werkraum zu sehen.

Anfang Mai portraitierte die Freiburger Fotografin Britt Schilling die Teilnehmer des Projektes. Das Resultat dieses Fotoshootings und Bilder von den Endproben kann man in unserer Fotogalerie ansehen: